Interview mit Fumarexin-Therapeut Thomas Gruhn

Heute möchten wir Ihnen gerne Heilpraktiker Thomas Gruhn aus Fürstenwalde vorstellen. Herr Gruhn ist ein langjähriger Partner von Fumarexin und einer der ersten Partner im Großraum Berlin und Osten Deutschlands. Ich erinnere mich gut an unser Kennenlernen – es war ein verschneiter Tag in Fürstenwalde und der Empfang in der Praxis von Herrn Gruhn war herzlich und wir waren sofort auf einer Wellenlänge.

Lernen Sie Thomas Gruhn in diesem informativen und unterhaltsamen Interview kennen, erfahren Sie, weshalb er mit Fumarexin so gute Erfahrungen gemacht hat und lachen Sie über seinen Lieblings Medizinerwitz.

Im Interview: Heilpraktiker Thomas Gruhn

Was glauben Sie, würden Ihre Stamm-Patienten sagen, was Ihre Praxis ausmacht?

Ich glaube die Patienten meiner Praxis schätzen die Kombination von fundierter Schulmedizin und sehr umfassender Naturheilkunde, verbunden mit einer persönlich-familiären Atmosphäre und einer guten Portion Witz.

In einem Satz: warum sind Sie Heilpraktiker/Arzt geworden?

In erster Linie bin ich als Masseur und Sportphysiotherapeut ein ausgebildeter Schulmediziner, über die Wellnessschiene bin ich zur Naturheilkunde gekommen. Durch die Beschäftigung mit der Heilkunde bin ich zu der Erkenntnis gekommen, gute Schulmedizin und gute Naturheilkunde widersprechen sich in keinem Fall, beide Richtungen der Medizin bilden eine Einheit. So will ich arbeiten, deshalb ist der Heilpraktiker mein Traumberuf!

Pille

Mit welchem Mediziner aus Film, TV oder Literatur können Sie sich am ehesten identifizieren?

Ich bin wohl eher eine ganz eigene Kombination von Dr. House, Dr. Stefan Frank und „Pille“. Wer es genauer wissen will? Meine Praxis steht Jedermann einladend offen!

Seit wann bieten Sie die Fumarexin-Therapie in Ihrer Praxis an?

Ich biete die Fumarexin-Therapie seit 2008 mit sehr gutem Erfolg in meiner Praxis an.

Was ist der von Ihren Patienten häufigste genannte Grund um mit dem Rauchen aufzuhören?

Die Fumarexin-Therapie zeichnet sich durch viele Dinge aus: Preis-Leistung, Wirksamkeit und ein rundes Konzept, diese Fakten sind für meine Patienten und mich überzeugend.

Was unterscheidet Ihrer Meinung nach Fumarexin von anderen Rauchentwöhnungstherapien?

Fumarexin ist ein sehr gut durchdachtes, schlüssiges Therapieverfahren, das es so auf dem Gesundheitsmarkt bisher noch nicht gibt. Die Kombination der gewählten Einzelbestandteile, die Injektion in spezielle Suchtpunkte im Ohr und die Beigabe von einem Neuraltherapeutikum machen meines Erachtens die Fumarexintherapie so erfolgreich. Aber auch die Einzelberatung, die sehr sorgfältige Vorgehensweise der Behandlung und die Nachsorge sind wichtige Bestandteile der Fumarexinbehandlung.

Was war das schönste Feedback eines Ex-Rauchers aus Ihrer Praxis?

Eine der größten Skeptikerinnen unter meinen Patienten ist nun eine wirklich glühende Empfehlerin meiner Praxis, ohne dass wir darüber ein Wort verlieren. Ich erfahre es aber von den anderen Patienten. Wenn Sie so wollen, das schönste und wichtigste Feedback und das „ohne Worte“.

„Kommt ein Mann zum Arzt…“ – Erzählen Sie uns Ihren Lieblings-Medizinerwitz!

Ein junger Mann kommt zum Nervenarzt. Bei der Untersuchung macht er immer: „Scht, scht, scht.“ „Warum machen Sie denn das?“, fragt ihn der Arzt verwundert. „Ich vertreibe damit die Elefanten.“ „Aber hier sind doch gar keine Elefanten!“ „Sehen Sie, es hat schon geholfen!“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.