Weltnichtrauchertag 2017 am 31. Mai

Es ist wieder soweit – der Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2017 rückt immer näher.

Dieses Jahr lautet das Motto: „Rauchen – eine Bedrohung für die menschliche Entwicklung“

Jedes Jahr am 31. Mai macht die WHO – Weltgesundheitsorganisation auf das Thema Rauchen aufmerksam. Es gibt zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Rauchen auf der ganzen Welt.

Ziele der Kampagne zum Weltnichtrauchertag 2017

– die Zusammenhänge zwischen dem Konsum von Tabakprodukten, der Eindämmung des Tabakgebrauchs und der nachhaltigen Entwicklung hervorzuheben;
– die Länder dazu aufzufordern, die Tabakbekämpfung in ihre staatlichen Maßnahmen zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung aufzunehmen;
– die Mitgliedstaaten und die Zivilgesellschaft dabei zu unterstützen, die Einmischung der Tabakindustrie in politische Prozesse zu bekämpfen und so weitreichendere staatliche Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakgebrauchs zu ermöglichen;
– für eine umfassendere Beteiligung der Partnerorganisationen an nationalen, regionsweiten und globalen Bemühungen zur Ausarbeitung und Umsetzung von Entwicklungsstrategien und -plänen und zur Verwirklichung von Zielen zu werben, die Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakgebrauchs in den Mittelpunkt stellen;
– aufzuzeigen, wie Einzelpersonen zur Verwirklichung einer nachhaltigen, tabakfreien Welt beitragen können, entweder durch den festen Vorsatz, nie zum Tabakkonsumenten zu werden, oder durch künftigen Rauchverzicht.

Sie können sich unter folgendem Link weiter informieren: http://www.euro.who.int/de/media-centre/events/events/2017/05/world-no-tobacco-day-2017-tobacco-a-threat-to-development

Gerne möchte auch Fumarexin diese Aktion unterstützen. In einem weiteren Beitrag möchten wir gerne Ihre Erfahrungen – sei es von Therapeuten oder ehemaligen Rauchern – aufzeigen.

  • Was hat sich in Ihrem Leben verändert, seit Sie nicht mehr rauchen?
  • Wie haben Sie aufgehört?
  • Ist es Ihnen leicht oder schwer gefallen?
  • Was sagt Ihr Umfeld (Verwandte, Freunde etc.) dazu?
  • Wie sind die Erfahrungen als Therapeut von Fumarexin?

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir einige Erfahrungsberichte sammeln könnten und dann in einem weiteren Beitrag veröffentlichen können. So können wir eventuell dazu beitragen, dass noch mehr Raucher den Mut aufbringen, den Schritt zu wagen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Freue mich auf Ihre rege Teilnahme. Auf Wunsch werden Ihre Antworten natürlich anonym behandelt. Bitte schreiben Sie uns: info@fumarexin.de

Kommentare (0)