Interview mit Fumarexin-Therapeut Dr. med. Helge Jany

Heute möchten wir Ihnen gerne Dr. med. Helge Jany aus Querfurt vorstellen. Im Januar 2012 lernte ich Herrn Dr. Jany persönlich in seiner Praxis in Querfurt kennen. Mich beeindruckte die offene und herzliche Art, mit der ich vom ganzen Team empfangen wurde. Die Zusammenarbeit war von Anfang an sehr vertrauensvoll und ich freue mich sehr, Herrn Jany in unserem Team dabei zu haben.

Lernen Sie Helge Jany in diesem informativen und unterhaltsamen Interview kennen, erfahren Sie, weshalb er mit Fumarexin so gute Erfahrungen gemacht hat und lachen Sie über seinen Lieblings Medizinerwitz.

Im Interview: Dr. med. Helge Jany

Was glauben Sie, würden Ihre Stamm-Patienten sagen, was Ihre Praxis ausmacht?

Uns gefällt die Verbindung von Schulmedizin und Naturheilkunde, das ganze Team ist sehr freundlich, ich fühle mich rundum versorgt.

In einem Satz: warum sind Sie Heilpraktiker/Arzt geworden?

Ich liebe es anderen Menschen mit der Heilkunst zu helfen, damit Sie wieder gesund werden können und strahlen können.

Mit welchem Mediziner aus Film, TV oder Literatur können Sie sich am ehesten identifizieren?

Quelle: www.flickr.com - Autor: Magro_kr

Ich habe da keine Vorbilder, ich liebe es vom Leben zu lernen (Paracelsus).

Seit wann bieten Sie die Fumarexin-Therapie in Ihrer Praxis an?

Seit Ihrem Besuch bei uns im Jahr 2012.

Was ist der von Ihren Patienten häufigste genannte Grund um mit dem Rauchen aufzuhören?

Ich will das Laster loswerden!

Was unterscheidet Ihrer Meinung nach Fumarexin von anderen Rauchentwöhnungstherapien?

Es geht schnell, ist wirksam, kontrollierbar und es macht Freude!

Was war das schönste Feedback eines Ex-Rauchers aus Ihrer Praxis?

„Total geil, ich hab’s geschafft!“

„Kommt ein Mann zum Arzt…“ – Erzählen Sie uns Ihren Lieblings-Medizinerwitz!

Der HNO-Arzt findet im Ohr eines Patienten ein Zäpfchen und ist verwundert. Der Patient erschrickt sehr und sagt, er weiss jetzt, wo er sein Hörgerät hingesteckt hat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.