Alzheimer – eine weitere Gefahr für Raucher?

Kommt zu den bekannten Gefahren des Rauchens eine weitere hinzu – Alzheimer?

Lange schon wird diskutiert, ob Nikotin Alzheimer verursacht oder eventuell sogar vor Alzheimer schützt. Eine neue Studie hat eindeutig herausgefunden, dass die Ablagerungen von Nikotin im Gehirn das Risiko an Alzheimer zu erkranken steigen lässt. Alzheimer hat viele Ursachen wie z. B. der natürliche Alterungsprozess, der Lebensstil und die Umwelt. Es werden auch Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Depressionen mit Alzheimer in Verbindung gebracht – aber auch Übergewicht, Bewegungsmangel und der Bildungsgrad spielen eine Rolle.

Rauchen ist ein relevantes Problem in Zusammenhang mit Alzheimer. Das Risiko von Rauchern ist anderthalbmal so hoch wie das von Nichtrauchern.

Die Gründe hierfür will der Professor für Neurologie am gesundheitswissenschaftlichen Zentrum der Universität von Texas in Houston – Claudio Soto – anhand von Laborexperimenten herausfinden. Er untersuchte Mäuse, die zwei besondere Gene in sich tragen. Hier können Sie mehr über die Studie von Claudio Soto erfahren.

Bewahren Sie sich ihre Erinnerungen auch im Alter! Mit dem Rauchen aufhören lohnt sich für so viele Lebensbereiche und schützt vor Erkrankungen. Bei Fragen zur natürlichen Rauchentwöhnung lassen Sie sich von unserer Partnern beraten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.